Unsere männliche A-Jugend zu Gast bei den Füchsen

Das erste Spiel unserer A-Jugend in der Verbandsliga. Zu Gast bei den Füchsen! Alle unsere Jungs waren hoch motiviert und wollten für eine Überraschung sorgen.

Am Anfang leider ein wenig übermotiviert gingen die ersten zu schnell abgeschlossenen Angriffe und Abspiele an den Kreis in die Hände der gegnerischen Verteidigung. Dies sorgte gleich für zwei schnelle Gegentore. Nun, unsere Mannschaft hat sich entwickelt, die Teilnahme in der Vorbereitung an mehreren hochwertigen Turnieren hat uns gestärkt, auch im Selbstbewusstsein,  auch mit Rückständen besser umzugehen. Wir blieben dran, Mitte der ersten Halbzeit mussten wir jedoch immer wieder einem Rückstand , teilweise bis zu fünf Toren hinterher laufen. Aber unsere Jungs kämpften und wir konnten immer wieder die Füchsemänner einholen. Gute Torhüterleistungen und kämpferisches Abwehrspiel, die Herausnahme einzelner Aufbauspieler durch unsere B- Jugendunterstützung Leon sorgten für ein fast ausgeglichenes Ergebnis zur Halbzeitpause. 18:17, wir waren dran.

In der Halbzeitpause schwörten wir uns erneut ein, hier lag was in der Luft. Für uns zählt in dieser Saison jeder Punkt und wir werden versuchen es jedem Gegner so schwer wie möglich zu machen.

Leider lagen wir phasenweise wieder bis zu fünf Toren zur Mitte der zweiten Halbzeit zurück, unser Timeout kam zur richtigen Zeit, und unsere Jungs wollten weiter fighten und nicht aufgeben.

Unser Slogan "BIS ANS LIMIT, SCC" schallte nochmals durch die Halle und erneut begann die Aufholjagd.

Kurz vor Schluss hatten wir die Jungs der Füchse am Rande der Niederlage, man spürte förmlich die Nervosität unseres Gegners, noch 90 Sekunden zu spielen und wir liegen mit einem Tor vorne.

Und dann passieren unserem Angriff zwei schwere Abspielfehler, die fehlende Ruhe,die fehlende Erfahrung einzelner Spieler, die Angst vorm Siegen? Verdammt ärgerlich, aber Schwamm drüber, wir verlieren oder gewinnen als Team. Wer die Fehler macht ist nicht wichtig. Wichtig ist, weiter zu lernen und zu arbeiten, damit wir uns als Team weiter entwickeln und uns zukünftig für unseren Kampfgeist belohnen.

Endergebnis: 34:33.

Trotz unserer Verletzen Dzanan, Jarle, Jakob und Florian und Dank der tollen Unterstützung unserer B Jugend-Fighter Josh, Ale, Jaqoub und Leon macht mich dieser Auftakt sehr stolz. Jahja und Anty gehören zu den besten 10 Torschützen der Liga, Anty führt mit 16 Treffern diese sogar an.

Leon, Umi und Josh können mit ein paar mehr Toren noch gut aufschließen.

Ich freue mich auf unser Heimspiel, lasst uns Punkten.

Euer Jörg

Das könnte Sie auch interessieren